Abende der Achtsamkeit

Für wen sind diese Abende gedacht:

  • für Men­schen, die in der Hek­tik des All­tags zu inne­rer Ruhe fin­den wol­len
  • für Men­schen, die viel mit dem Kopf arbei­ten und den Gegen­pol dazu in sich suchen
  • für Men­schen, die in Umbruch­si­tua­ti­on und Kri­sen sind und um Sta­bi­li­tät rin­gen
  • für Men­schen, die sich für spi­ri­tu­el­le Erfah­run­gen öff­nen wol­len
  • für Men­schen, die in the­ra­peu­ti­scher Behand­lung sind und die­sen Weg ergän­zend nut­zen wol­len.

In der tibe­tisch-bud­dhis­ti­schen Kul­tur gibt es ein reich­hal­ti­ges Wis­sen, das uns den Zugang zu einem bewuss­ten Umgang mit unse­ren Sin­nes­kräf­ten ermög­licht. Über gelei­te­te Medi­ta­tio­nen und Acht­sam­keits­übun­gen bie­ten die­se Aben­de einen Rah­men, damit Erfah­run­gen zu sam­meln. Aus­ge­hend vom Kör­per­sinn wer­de ich auch ande­re Sin­nes­qua­li­tä­ten, näm­lich Seh­sinn, Hör­sinn, Geschmacks- und Geruchs­sinn ein­be­zie­hen.

Wer sich mit die­sem Weg ver­traut macht, ent­deckt in der Regel einen tie­fen Zugang zu tie­fer, stil­ler Leben­dig­keit, die in uns allen poten­ti­ell vor­han­den ist.

Wir wer­den inner­lich ruhi­ger und sta­bi­ler.

Um genau­er her­aus­zu­fin­den, ob die­se Ver­an­stal­tung für Sie pas­send ist, kön­nen Sie mich ger­ne tele­fo­nisch kon­tak­tie­ren und ein Gespräch ver­ein­ba­ren.

Hei­ke Eiden­schink
Tel +49 89 89340000

Kommentare und Erfahrungen aus dem FLOW to Grow — Seminar

Die Offen­heit der ande­ren hat mich ange­steckt, so dass sich die anfäng­li­chen Berüh­rungs­ängs­te schnell rela­ti­vier­ten. Ich habe sie als Gleich­ge­sinn­te emp­fun­den. Mei­ne Sor­ge, dass die Offen­heit ins Gegen­teil umschla­gen könn­te, also in grö­ße­re Pro­ble­me und Kon­flik­te, die die Grup­pe belas­ten, ist nicht ein­ge­tre­ten. Auch wenn alle mit ande­ren The­men und Aus­prä­gun­gen die­ser The­men da sind, gibt es doch gro­ße Ähn­lich­kei­ten in der Fra­ge­stel­lung. Die Arbei­ten der ande­ren mit­zu­er­le­ben hat mich per­sön­lich sehr ange­spro­chen und mir viel gebracht. Das Feed­back habe ich als stär­kend und unter­stüt­zend emp­fun­den.“

Coaching & Psychotherapie • Heika Eidenschink

Weiteres Feedback

Ich habe in die­ser Woche wie­der ein­mal mehr über mich und wie Men­schen und das Auf­ein­an­der­tref­fen von Men­schen funk­tio­nie­ren, gelernt. Ich wür­de sogar sagen, unend­lich viel. Und: es ist eben nicht die­ser Weich­zeich­ner des “ach, geht’s mir grad gut und wir haben uns alle lieb!” Es ist dif­fe­ren­ziert, echt und tief – sowohl mein Gefühl in mir selbst, als auch mein Kon­takt zu den ande­ren, ja, sogar mei­ne Arbeit heu­te im Büro. Ich kann wirk­lich sagen, dass ich gewach­sen bin.

Es ist span­nend, und natür­lich spü­re ich den Gegen­pol, den­noch genie­ße ich die­se neue Kraft und gebe ihr den größt­mög­li­chen Raum, das ist Wachs­tum im buch­stäb­li­chen Sin­ne. Und ich sehe in die­sem Gegen­pol kei­nen Feind, son­dern einen alten Beglei­ter, der nicht mehr ganz der mei­ne ist. Inter­es­san­ter­wei­se eine Form der Weh­mut, des Abschied­neh­mens.

Und wirk­lich: Im Gegen­satz zu man­chen Stim­men, WEISS ich, dass es hier kei­nen Schritt zurück geben wird und dass ich die­se gewon­ne­nen Erfah­run­gen nie­mals wie­der ver­ges­sen oder ver­ler­nen wer­de. Was kann ich ande­res sagen als DANKE!!!“

Die­se eine kon­zen­trier­te Woche ist für mich zu einem zen­tra­len Punkt des Jah­res gewor­den. Ich kom­me aus einem anstren­gen­den Busi­ness-Beruf der Wirt­schaft. Die voll­stän­di­ge Prä­senz von Hei­ka ermög­li­chen ein „Zu-mir-Kom­men“ und das Ent­de­cken von Zusam­men­hän­gen und Hin­ter­grün­den mei­ner Pro­ble­me, wie ich es im Ein­zel-Coa­ching nur mit viel Auf­wand errei­chen könn­te.

Ich habe dort in jedem Augen­blick das Gefühl, als Per­son ganz­heit­lich ernst genom­men zu wer­den. Hei­ka beglei­tet auch sol­che Pro­zes­se, die durch här­te­re Inter­ven­tio­nen in mir oder ande­ren aus­ge­löst wer­den, mit Ver­ständ­nis und Ein­fühl­sam­keit, aber auch mit kla­rem Anspre­chen der The­men. Bis­lang ist noch kein Jahr ver­gan­gen, in dem ich nicht nach und durch den Work­shop wesent­li­che Ände­run­gen oder Umge­stal­tun­gen „erlebt“ habe.“

Informationen

Kloster Bonlanden

Vil­la Dama­sio
Faus­tin-Mennel-Stra­ße 1
88450 Berk­heim-Bon­lan­den

(in der Nähe von Mem­min­gen)

Wei­ter Infor­ma­tio­nen unter
www.kloster-bonlanden.de

Beginn
Am Anrei­se­tag um 18 Uhr mit dem Abend­essen

Ende
Am Abrei­se­tag um 13 Uhr mit dem Mit­tag­essen

Fir­men­kun­den
1.320€ (inklu­si­ve MwSt)

Pri­vat­kun­den
1.140€ (inklu­si­ve MwSt)

(Unter­kunft und Ver­pfle­gung sind nicht ent­hal­ten, son­dern wer­den vor Ort mit dem Klos­ter Bon­lan­den abge­rech­net.)

Bit­te fül­len Sie das fol­gen­de For­mu­lar aus:

Daten­schutz *

(* Pflicht­fel­der bit­te aus­fül­len)

Sobald Ihre Anmel­dung ein­trifft, bekom­men Sie per Email eine Anmel­de­be­stä­ti­gung.

Die Rech­nung erhal­ten Sie ca. 6 Wochen vor Beginn des Work­shops.

(Bis 6 Wochen vor dem Work­shop kön­nen Sie Ihre Anmel­dung gegen eine Bear­bei­tungs­ge­bühr von 100 € wie­der rück­gän­gig machen.
Bei spä­te­rem Rück­tritt fällt die vol­le Gebühr an, es sei den es rückt jemand von der War­te­lis­te nach.)